Qualitäts – Und Umweltpolitik

ALUCOIL beschichtet im Pulververfahren Metallbänder und -bleche und produziert Aluminiumprodukte für die Verkleidung von Fassaden. Zu diesen gehören die Verbundplatten larson® PE, FR und larcore®. Das Ziel des Unternehmens ist sowohl wirtschaftlich als auch umweltfreundlich zu produzieren, die höchste Zufriedenheit aller beteiligten Parteien zu erreichen und ein führendes Unternehmen in diesen Produktbranchen zu sein.

Dank der Integration zwischen dem starken Kompromiss, den Kunden hochqualitative Beschichtungen und Materialien anzubieten und dem Bewusstsein für Umweltschutz, wird folgende Qualitäts- und Umweltpolitik definiert, welche den Wunsch und das Engagement des Unternehmens bekräftigt, die Arbeitsqualität sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft kontinuierlich zu verbessern.

Die Geschäftsführung von ALUCOIL S.A. legt einen hohen Wert auf seine Qualitäts- und Umweltpolitik und erkennt diese als unverzichtbare Bestandteile eines Unternehmens und des Erfolgs dieses in einer offenen Volkswirtschaft.

Dafür ist es notwendig, dass die Qualitäts- und Umweltpolitik auf alle Unternehmensebenen ausgeweitet und in jeder Unternehmensaktivität und -entscheidung als ein grundlegendes und notwendiges Ziel betrachtet wird. Aus diesem Grund hat Alucoil folgende Maßnahmen zum Umweltschutz und einem nachhaltigen Wachstum als elementare interne Richtlinien festgelegt:

  • 1. Den Inhalt, die Ausführung und die Auswirkungen der Aktivitäten und Produkte des Unternehmens zu berücksichtigen.

  • 2. Die Integration aller Unternehmensabteilungen und somit die Teilnahme des gesamten Personals unter der Voraussetzung, dass Qualität und Umwelt zwingend zueinander gehören, zu gewährleisten.

  • 3. Die Verpflichtung alle rechtlichen Anforderungen, Richtlinien und Kundenanforderungen zu erfüllen.

  • 4. Die Verpflichtung der stetigen Verbesserung in der Funktionsweise des Umwelt-Sicherungssystems ebenso wie auch in der Arbeitsausführung zur Umweltschonung und -schutz im Werk.

  • 5. Das Engagement ein Bezugssystem zu erstellen, um die Ergebnisse der festgelegten Ziele und Aufgaben zu prüfen und zu verbessern.

  • 6. Personalschulungen und Motivationsseminare zu organisieren.

  • 7. Techniken und Bewertungsmethoden für die Kontaminationsreduzierung sowie die Reduzierung der Einwirkung dieser auf die Umwelt zu erstellen.

  • 8. Die Reduktion des Verbrauchs von natürlichen Ressourcen in unseren Produktionsverfahren zu ermöglichen, insoweit die Maßnahmen möglich und ausführbar sind.

  • 9. Die Verringerung der ökonomischen und ökologischen Kosten zu erzielen. Die Sicherstellung eines nachhaltigen Wachstums in der Entwicklung zu versichern